Skip to main content

Geheimtipps für den Winter auf Fischland-Darß-Zingst

Ganz allein am Strand sein...

Ganz allein am Strand sein...

Ein endloser Strand, an dem man über weite Strecken unterwegs sein kann, ohne eine Menschenseele zu treffen, das ist pure Erholung im Winter. Auf rund 45 km zwischen Ostsee und Bodden reihen sich die einstigen Inseln Fischland, Darß und Zingst aneinander. Genießen Sie, warm eingepackt, den frischen Winterwind, die klare gesunde Luft und freuen sich beim Spazieren schon auf das wärme Getränk im gemütlichen Café.

Heiße Schokolade bei super Panorama Blick

Heiße Schokolade bei super Panorama Blick

Vom Dach des THE GRAND Ahrenshoop (ehemals Grand Hotel), in der Bar „Weitblick“ haben Sie einen wunderbaren Panoramablick über die winterliche Ostsee bis zum Bodden und können sehen, wie schmal dieser Streifen Land ist. In der Hand eine heiße Trinkschokolade aus BLÖMBOOM Schokolade, fein und dickflüssig, versüßen Sie sich hier den Anblick.

WellnessTIPP!

WellnessTIPP!

Dem Körper so richtig einheizen – das ist genau das Richtige in den kalten Wintermonaten. Ein Gang in die Sauna ist besonders wohltuend und vor allem gesund!

Ideal dafür eignet sich die Saunalandschaft im 1.400 m² großen „Wellnesspavillon“ im Steigenberger Strandhotel and Spa Zingst. Und wenn Sie die Gelegenheit haben, sollten Sie nach einem heißen Saunagang ins eiskalte Meer tauchen!  Das können Sie übrigens auch im THE GRAND Ahrenshoop (Makani Spa; auch für externe Gäste!) und im Spa des Strandhotels Fischland in Dierhagen. Diese Hotels haben einen Strandzugang und sie sind in 50-10 m ganz fix am Strand.

Reiten am Strand

Reiten am Strand

Von Oktober bis April ist Strandreitsaison!  Und das ist ein ganz besonderes Erlebnis:  So nah am Meer, auf dem Rücken eines Pferdes, durch den festen Strandsand, entlang verschneiter Reitwege und im Galopp Richtung Seebrücke. Einfach herrlich. Reiterhöfe und Angebote finden Sie auf www.reitenundmeer.de
 

Mit der Kutsche durch den Winterwald

Mit der Kutsche durch den Winterwald

Machen Sie eine Kremserfahrt (Kutsche für ca. 10-12 Personen, 2 Zugpferde) vom Bernsteinweg Prerow  in Richtung Leuchtturm Darßer Ort (Haltestelle Nothafen) – hinein in die Kernzone des wunderschönen winterlichen Nationalparks Vorpommersche Boddenlandschaft! Es ist herrlich und Sie erfahren gleichzeitig ein wenig über die Entstehung des Nationalparks, bis Sie am Ende der Fahrt mit einem herrlichen Blick am winterlichen Weststrand belohnt werden! Tipp: Warm anziehen und: gerne Glühwein mitnehmen zum Warmhalten!

Linienfahrten November bis Mai von Freitag bis Sonntag immer um 11 Uhr. Keine Anmeldung notwendig.

Preise: Kinder - 2,- €, Erwachsene - 4,50 € pro Fahrt

Wanderung im winterlichen Nationalpark

Wanderung im winterlichen Nationalpark

Anschließend eine „Wanderung am Darßer Ort“ auf dem Holzbohlenweg durch die Kernzone und dann den Weststrand entlang…anschließend auf den Leuchtturm Darßer Ort: ein herrliches Panorama eröffnet sich. Der Aufstieg lohnt! Aber: richtig warm anziehen!
 
Eine Wanderung mit Besichtigung des Natureums Darßer Ort, eine Außenstelle des Meeresmuseums Stralsund, und Besteigen des Leuchtturms dauert ca. 3 - 4 Stunden.

Öffnungszeiten Natureum
November - April
Mi - So 11:00 - 16:00 Uhr
Preise: Erwachsene 5,00 Euro, Kinder ab 4 Jahren 3,00 Euro

Tees aus 1001 Nacht (fast)

Tees aus 1001 Nacht (fast)

Nach einem ausgiebigen Spaziergang am Weststrand fährt man dann vom Leuchtturm Darßer Ort wieder mit der Kutsche zurück ins Zentrum von Prerow. Die Kutsche hält unmittelbar vor einem alten denkmalgeschützten Haus: der „Teeschale Prerow“. Ein absoluter Tipp!
Die Teeschale wurde ca. 1850 erbaut. Bis etwa 1950 diente das rohrgedeckte Haus als Wohn- und Geschäftsgebäude. Vorsichtig und mit Liebe zum Detail wurde das alte Haus bei der Rekonstruktion am Leben erhalten. Der Laden bietet über 130 Teesorten und ein kleines, feines gastronomisches Angebot. Tolle Suppen, riesige hausgemachte Kuchen und alles serviert in toller regionaler Keramik.

Öffnungszeiten Teeschale:

täglich 12:00 - 22:00 Uhr, außer 23.11. - 09.12.2015

Eisige Kunstformationen

Eisige Kunstformationen

An die Seebrücken (und auf!) gehen und sich die vereisten Holzstelen und -buhnen ansehen, malerisch-mystische Eisformationen sind dann dort durch die Bewegung des Wassers entstanden.  z.B. Seebrücke Zingst., Wustrow, Prerow

Das Licht einfangen!

Das Licht einfangen!

Der Künstlerort Ahrenshoop wurde berühmt durch sein „besonderes Licht“. Und das „sieht“ man am besten in den Früh- und Abendstunden in den Herbst- und Wintermonaten. Bei der „Plen Air Malerei“ (Malen und Zeichnen auf Papier direkt in der Natur) kann man das besondere Licht der Abendstimmung einfangen. Ein echter Tipp!Versuchen Sie es!

 

 

„Museumshof-Winter“ in Zingst

„Museumshof-Winter“ in Zingst

Zeit für spannende Geschichten, Kreativität und Genuss!
Museum, Pommernstube, Museumsbäckerei und Bernsteinwerkstatt „Strandgut“ laden zu wechselnden Themenwochen ein, bei denen alle, die Lust am Entdecken, Gestalten und Genießen haben, auf unterhaltsame Art auf ihre Kosten kommen.

Ob Kreativworkshops, interessante Geschichte und Geschichten im neuen Museum, Köstlichkeiten unterschiedlicher Art und Funkelndes – hier gibt es in gemütlicher, winterlicher Atmosphäre ein breites Angebot.

Dezember bis März | immer Donnerstag bis Sonntag | 10.00 – 16.00 Uhr
Adresse: Strandstraße 1 | 18374 Zingst