Autorenlesung

mit Dr. Kristine von Soden

Dr. Kristine von Soden ist gebürtige Hamburgerin und beschäftigte sich als Featureautorin des NDR und DLF sowie als Dozentin an der Hamburger Universität viele Jahre mit Biographien jüdischer Wissenschaftler, Schriftsteller und Künstler in der Weimarer Republik. Prominente Namen unter ihnen weilten zur Sommerfrische an der Ostsee in Ahrenshoop. Seit ihrer Kindheit ist die promovierte Geisteswissenschaftlerin und Autorin eng mit der Ostsee sowie auch mit den nordfriesischen Inseln verbunden und vertraut. So entstanden auch mehrere Bücher, wie z. B. "Stille Winkel auf Fischland, Darß und Zingst" und "Ahrenshoop. Balancieren auf der Meerschaumlinie".

Seit einigen Jahren bietet Dr. Kristine von Soden regelmäßig im Ostseebad Ahrenshoop ihre beliebten Literarischen Rundgänge, Schreibworkshops und Lesungen an.

Termine und Bücher der Lesungen 2021

ABGESAGT: 08.04.2021 | "AHRENSHOOP. Balancieren auf der Meerschaumlinie" (Transit Buchverlag, Berlin, 3. aktualisierte und überarbeitete Neuauflage 2021)

ABGESAGT: 06.05.2021 | "Stille Winkel auf Fischland, Darß und Zingst" (Ellert & Richter Verlag, Hamburg, 3. Aufl. 2019)

24.06.2021 | "AHRENSHOOP. Höchstpersönlich" (Transit Buchverlag, Berlin 2020)
Rezension zum  Buch "AHRENSHOOP höchstpersönlich" in der Jüdischen Allgemeine: www.juedische-allgemeine.de/kultur/alter-analyse-ahrenshoop

08.07.2021 | "AHRENSHOOP. Balancieren auf der Meerschaumlinie" (Transit Buchverlag, Berlin, 3. aktualisierte und überarbeitete Neuauflage 2021)

05.08.2021 | "Tedje der Windflüchter. Über den Strandwanderer, Grafiker, Buchgestalter und Fotokünstler Theodor Schultze-Jasmer" (meeresedition, Wiesbaden 2014)

09.09.2021 | „Ob die Möwen manchmal an mich denken? Die Vertreibung jüdischer Badegäste an der Ostsee (Aviva Verlag, Berlin 2018)
Mit dem Aufstieg der Seebäder im Wilhelminischen Kaiserreich kam sogleich auch der "Bäder-Antisemitismus" auf. "Judenrein!" lautete die Parole an der deutschen Ostseeküste, lange bevor der NS-Staat Wirklichkeit war. Schon im Wilhelminischen Kaiserreich drucken jüdische Zeitungen "Bäderlisten" ab, warnen vor Badeorten, in denen jüdische Gäste unerwünscht sind. Als "Judenbäder" wiederum gelten Orte wie Heringsdorf, wo zunächst noch eine liberale Atmosphäre herrscht. Anhand einer Fülle historischer Quellen, Tagebucheinträgen, Reiseberichten und Briefauszügen jüdischer Badeprominenz sowie Schilderungen des sommerlichen Bäder alltags zeichnet Kristine von Soden ein facettenreiches Bild jener Zeit bis 1937, als nahezu alle Orte und Strände für jüdische Badegäste verboten waren.

Venue

Kunstkaten Ahrenshoop
Strandweg 1
18347 Ahrenshoop
Telephone: +49 38220 80308
Fax: +49 38220 80307
kunstkaten@ostseebad-ahrenshoop.de
https://www.ostseebad-ahrenshoop.de/kunstkaten/

Provider

Kurverwaltung Ahrenshoop
Kirchnersgang 2
18347 Ahrenshoop
Telephone: +49 (0)38220 666610
Fax: +49 (0)38220 666629
info@ostseebad-ahrenshoop.de
http://www.ostseebad-ahrenshoop.de
read more now

Your Event

Details at a glance
Date
from 24.06.2021 to 09.09.2021
Eventcategory
Literatur
Upcomming Events
  • Thursday, 24.06.2021 , 19:00 o'clock
  • Thursday, 08.07.2021 , 19:00 o'clock
  • Thursday, 05.08.2021 , 19:00 o'clock
  • Thursday, 09.09.2021 , 19:00 o'clock
Price
  • 8,00 €

Hier erhalten Sie Ihr Ticket:

  • Kurverwaltung Ahrenshoop, Kirchernsgang 2
  • Onlineticketshop zzgl. VVK-Gebühren
  • Abendkasse nach Verfügbarkeit

Bitte beachten Sie die Hygiene- und Schutzmaßnahmen:

  • Vorlage eines tagesaktuellen negativen Corona-Tests
  • Registrierung via luca-App oder Erhebung der Kontaktdaten per Handzettel
  • Tragen einer Mund- und Nasenbedeckung bis zum Sitzplatz
  • Mindestabstand von 1,5 Metern zu anderen Personen