Skip to main content

Fischland-Darß-Zingst erleben in Zeiten von Corona


2020 – ein Jahr, in dem sich vieles verändert hat. Wir alle mussten lernen, wie kostbar unser gewohnter Alltag ist und für wie selbstverständlich wir vieles genommen haben. Nun, nach langen Wochen kann es langsam endlich wieder losgehen mit dem Reisen. Endlich hat das Warten ein Ende!

Wird es weitergehen wie bisher? Weitergehen, wie vor der Krise? Nein, das wird es nicht. Viele Regeln und neue Umstände werden uns noch lange Zeit begleiten. In diesen Veränderungen liegt aber auch die Chance für mehr Achtsamkeit für die eigenen Bedürfnisse, das Umfeld und die Natur. Mit Geduld, Verständnis und Rücksicht können wir auch in Corona-Zeiten gemeinsam eine tolle Zeit erleben.

Viele Gastgeber, Gastronomen und touristische Anbieter in der Region Fischland-Darß-Zingst haben sehnsüchtig darauf gewartet, dass es wieder losgeht. Sie werden ihr Bestes geben, damit Sie die Freude in Form von Gastfreundschaft auch spüren werden. Bitte machen Sie sich jedoch bewusst, dass es in diesen Zeiten auch in ihrem wohlverdienten Urlaub zu Einschränkungen kommen wird. Die Situation ist für uns und Sie gleichermaßen neu und herausfordernd. Ihre und unsere Sicherheit hat dabei höchste Priorität und die Umsetzung der auferlegten Hygiene- und Schutzmaßnahmen verlangt beiden  Seiten einiges ab. Ausgelassenes Feiern, unbeschwertes Beisammensein, nach Lust und Laune entspannt Essen gehen – an all das können wir uns nur schrittweise wieder annähern.

Ausgedehnte Strandspaziergänge, Rad- und Wandertouren durch die Natur, gemeinsam einsam den Sonnenuntergang betrachten, gemütlich im Ferienhaus kochen oder im Garten grillen – all das können Sie bereits erleben und genießen. Natur haben wir viel hier auf Fischland-Darß-Zingst und im Küstenvorland. Und wir wagen zu behaupten, dass die Natur hier nicht nur mit Abstand am schönsten ist.

Vielleicht ist jetzt auch die Zeit gekommen für ein neues Urlaubserlebnis. Entschleunigung. Ruhe. Innehalten und den Blick fürs Detail schärfen. Die Natur intensiv und mit allen Sinnen erleben. Unsere Strände und der Nationalpark haben weiterhin für Sie geöffnet.


Faustregeln für Ihren Urlaub in Corona-Zeiten

Damit Sie bestens vorbereitet und auf die neue Situation eingestellt anreisen können, haben wir für Sie einige Hinweise für ein gutes Miteinander zusammengestellt.

1. Abstand einhalten

Die Abstandsregeln von 1,5 Meter gilt auch bei uns. Na klar ist man im Urlaub vielleicht etwas ungeduldig und möchte so schnell wie möglich an den Strand… aber sie sind im Urlaub, Zeit zum Entspannen. Geben Sie sich und Ihren Menschen Zeit und den nötigen Raum. Auch am Strand.

2. Gruppenbildung vermeiden

Auch wenn gemeinsame Erlebnisse die schönsten sind, bitte beschränken Sie sich auf Treffen mit den Personen aus Ihrem Haushalt sowie mit maximal einem weiteren Hausstand.  

3. Mund-Nasen-Bedeckung tragen

In öffentlichen Verkehrsmitteln, beim Einkaufen in den Geschäften und generell überall, wo der Abstand von 1,5m nicht eingehalten werden kann, sollten auch bei uns Mund-Nasen-Bedeckungen getragen werden.

Weitere Infos zu Punkt 1-3: https://www.regierung-mv.de/Landesregierung/im/weitere-Themen/FAQ-Coronavirus/

4. Hotspots vermeiden

Auch wenn vielleicht der Besuch auf der Seebrücke ein Muss in jedem Urlaub ist, so nutzen Sie doch die Möglichkeit die Halbinsel abseits der bekannten Trampelpfade zu erkunden. Viele Naturschätze und schöne ruhige Ecken warten nur darauf, von Ihnen erkundet zu werden.

5. Platz frei, bitte

Auch wenn es ein bisschen die Romantik der Spontanität nimmt, bitte reservieren Sie vorab einen Tisch in dem Restaurant Ihrer Wahl. Bitte beachten Sie auch die neuen auferlegten Öffnungszeiten von 6 bis 21 Uhr.

6. Gut Ding will Weile haben

Bitte bringen Sie Geduld und Verständnis mit. Auch für die Mitarbeiter vor Ort und Ihre Mit-Urlauber sind die Regeln und Auflagen neu. Es braucht seine Zeit, bis die neuen Abläufe wieder routiniert und schnell ablaufen und manches braucht einfach aktuell mehr Zeit.


Welche Gesetze zum Schutz gegen das Coronavirus gelten in Mecklenburg-Vorpommern?

Ab dem 08. Mai 2020 gilt die Corona-Übergangs-LVO MV (Verordnung der Landesregierung MV zum Übergang nach den Corona-Schutz-Maßnahmen). Als Ergänzung der Verordnung wurde am 13. Mai 2020 die 1. Corona-LVO-Änderungsverordnung vom 13. Mai 2020 (Erste Verordnung der Landesregierung zur Änderung der Verordnung zum dauerhaften Schutz gegen das neuartige Coronavirus in Mecklenburg-Vorpommern) erlassen.


Wo erhalte ich verlässliche, aktuelle und weiterführende Informationen?

 

Wir bitten um Geduld und Verständnis in dieser Ausnahmesituation, die für uns alle neu und schwierig ist.