14. Ahrenshooper Filmnächte

Filmkunst am Meer – Neue deutsche und mutige Spielfilme in besonderer Kinoatmosphäre erleben! NEUER TERMIN: Die Ahrenshooper Filmnächte finden erstmals im November statt!

Zum 14. Mal heißt das Ostseebad Ahrenshoop Filmschaffende und Cineasten zu den Ahrenshooper Filmnächten im THE GRAND willkommen – ein besonderes Kinoerlebnis vor dem exklusiven Panorama der Ostsee. In diesem Jahr finden die Filmnächte erstmals im November vom 14. bis 17.11.2018 statt. Während draußen die raue Ostsee ihr reizvolles Herbstbild zeigt, erleben die Gäste im Hotel The Grand gemütlichen Kinogenuss.

Wettbewerb 

Sechs Spielfilme stellen sich dem Wettbewerb des kleinen Filmfestivals um den Jury- und Publikumspreis. Die sechs Beiträge, die or ihrem offiziellen Kinostart in Ahrenshoop gezeigt, wurden erneut von Volker Kufahl, künstlerischer Leiter der Ahrenshooper Filmnächte und Geschäftsführer der FILMLAND MV gGmbH, ausgewählt: berührend, authentisch, kurios und spannend.

Jury 

Der prominent besetzten Jury fällt die Aufgabe zu, den „Besten Film“ zu küren. In diesem Jahr konnten der Moderator Max Moor und die Schauspieler Jördis Triebel und Uwe Kockisch für die Jury gewonnen werden. 

Wenn es um Kultur geht, führt im deutschsprachigen Raum mittlerweile kein Weg an ihm vorbei – seit circa 25 Jahren berichtet Max Moor als Reporter und Moderator. Für 3sat moderiert er ab 2005 das Magazin "Kulturzeit" sowie Specials und Sondersendungen zur Berlinale. 2007 übernimmt er die ARD-Kultursendung ttt – titel, thesen, temperamente. Im rbb ist er von 2009 bis 2016 in drei eigenen Formaten zu sehen: "Bauer sucht Kultur", "Bücher und Moor" sowie "Köche und Moor".

Ihre erste große Kinorolle hatte Schauspielerin Jördis Triebel 2006 im Drama „Emmas Glück“, die ihr sofort eine Nominierung für den Deutschen Filmpreis einbrachte. Nach "Emmas Glück" wurde sie erneut für ihre Nebenrolle in Sönke Wortmanns "Die Päpstin" für den Deutschen Filmpreis nominiert. Weitere Auszeichnungen waren 2012 der Adolf Grimme-Preis für „Ein guter Sommer“ oder auch 2014 der Deutsche Filmpreis für die Hauptrolle in „Westen“. Zuletzt war sie sehr erfolgreich in den Serien „Babylon Berlin“ (ARD/ Sky), „Dark“ (Netflix) und „Weissensee“ (ARD) zu sehen. 

Uwe Kockisch spielte über 20 Jahre am Maxim-Gorki-Theater und später zwei Jahre an der Schaubühne in Berlin. Dem ostdeutschen Publikum ist Kockisch aus einer Vielzahl von DEFA-Produktionen bekannt. Seit 2003 verkörpert er den Commissario Guido Brunetti in der TV-Krimireihe „Donna Leon“. 2008 erhielt Uwe Kockisch den Adolf-Grimme-Preis als Hauptdarsteller in der Kategorie „Fiktion“ für den Film „Eine Stadt wird erpresst“ von Dominik Graf. Seit 2010 spielt er eine der Hauptrollen in der ARD-Fernsehserie „Weissensee“ als Stasi-Offizier Hans Kupfer. Dafür erhielt er 2011 den Deutschen Fernsehpreis Beste Serie, stellvertretend für das Schauspielensemble.

Preise 

PREIS FÜR DEN BESTEN FILM gestiftet vom Ostseebad Ahrenshoop, dotiert mit 2.000 Euro. 

FÖRDERPREIS gestiftet von der LIVING BAUHAUS KUNSTSTIFTUNG für ein herausragendes Drehbuch/Regie: einmonatiger kostenfreier Arbeitsaufenthalt im Künstlerhaus Lukas sowie Stipendiengeld im Gesamtwert von 2.000 €. 

PREIS DES PUBLIKUMS gestiftet vom THE GRAND Ahrenshoop: zwei Wellnesstage für zwei Personen im THE GRAND während der 15. Ahrenshooper Filmnächte 2019. 

GEWINNSPIEL Auch die Teilnehmer an der Publikumsabstimmung können zwei Wellnesstage für zwei Personen gewinnen, gestiftet vom THE GRAND Ahrenshoop.

Sonderprogramm 

Zusätzlich Ahrenshooper Filmnächte im Sonderprogramm Filmbeiträge von Stipendiaten des Künstlerhauses Lukas Ahrenshoop. Im Ahrenshooper Künstlerhaus arbeiten innerhalb eines auf Nordeuropa konzipierten Stipendienprogrammes Bildende KünstlerInnen, AutorInnen, KomponistInnen und TanzperformerInnen. Darunter werden jährlich DrehbuchautorInnen gemeinsam mit dem FILMKUNSTFEST MV und seit letztem Jahr mit einem Preis der Ahrenshooper Filmnächte mit den begehrten Stipendienaufenthalten geehrt.

Rahmenprogramm 

Exklusive Konzerterlebnisse mit der Gustav Peter Wöhler & Band bei der Eröffnung und Liedemacher Jörg Knüppel bei der Preisverleihung sowie spannende Filmgespräche mit Schauspielern, Produzenten und Regisseuren im Anschluss an die Filmvorführungen bereichern das kleine Filmfestival an der Ostsee. Die persönliche Atmosphäre, die das filmbegeisterte Publikum ebenso wie die Filmprominenz schätzen, ist das Markenzeichen der Ahrenshooper Filmnächte. Auf der Aftershowparty in der Bar Weitblick nach der Preisverleihung legen DJ Tommi & Tom von Houze Arrest auf.

Das vollständige Programm finden Sie unter www.ostseebad-ahrenshoop.de/filmnächte.

Veranstaltungsort

Hotel THE GRAND Ahrenshoop
Schifferberg 24
18347 Ahrenshoop
Telefon: +49 (0)38220 6780
Fax: +49 (0)38220 678459
info@the-grand.de
http://www.the-grand.de

Anbieter

Kurverwaltung Ahrenshoop
Kirchnersgang 2
18347 Ahrenshoop
Telefon: +49 (0)38220 666610
Fax: +49 (0)38220 666629
info@ostseebad-ahrenshoop.de
http://www.ostseebad-ahrenshoop.de
jetzt mehr erfahren

Ihre Veranstaltung

Details auf einen Blick
Datum
vom 14.11.2018 bis 17.11.2018
Veranstaltungskategorie
Kino, Szene & Trends
Die nächsten Termine
  • Mittwoch, 14.11.2018
  • Donnerstag, 15.11.2018
  • Freitag, 16.11.2018
  • Samstag, 17.11.2018
Preis

Einzelvorstellung der Filme des Wettbewerbs und Sonderprogramms

  • 8 €

Eröffnungsveranstaltung | 14. November 2018
Konzert von Gustav Peter Wöhler & Band und Vorführung des 1. Wettbewerbsbeitrages

  • 25 €

Filmparty inkl. Preisverleihung | 17. November 2018
mit Vorführung des Gewinnerfilms

  • 25 €

Festivalticket | 14. bis 17. November 2018
für alle Veranstaltungen

  • 75 €

Tickets erhalten Sie hier:

  • Kurverwaltung Ahrenshoop
  • Hotel The Grand Ahrenshoop
  • an der Abendkasse
  • Online Ticketshop zzgl. VVK-Gebühren