Gedenktag an die Reichspogromnacht der NS-Gewaltherrschaft

Andacht mit anschließendem gemeinsamen Spaziergang zur Stele in der Augustenstraße

Engagierte Rostockerinnen und Rostocker rufen bereits seit vielen Jahren im November gemeinsam zu Gedenkveranstaltungen für die Opfer des Holocaust auf.
Zu den Aufrufenden gehören z.B. die Präsidentin der Bürgerschaft, der Oberbürgermeister der Hanse- und Universitätsstadt Rostock, das Max-SamuelHaus, die Katholische und Evangelische Studentengemeinden, der Synagogenförderverein ‘Arnold Bernhard’ e.V. Die Rostocker Synagoge brannte in den Morgenstunden des 10.11.1938. Auf dem Grundstück, auf dem sie sich von 1902 bis 1938 befand, steht heute ein Einkaufsmarkt. Lediglich der 1988 errichtete Gedenkstein erinnert an den Synagogenstandort. Auf Initiative von Christoph Weinhold und unter Mitwirkung des Synagogenfördervereins wurde das Umfeld der Stele im Jahr 2011 aufgewertet, um diesen Gedenkort besser wahrnehmen zu können.

Veranstaltungsort

Jüdischer Friedhof im Lindenpark
18057 Rostock

Anbieter

Jüdische Gemeinde Rostock
Augustenstr. 20
18055 Rostock
Telefon: 03814590724
info@synagoge-rostock.de

Ihre Veranstaltung

Details auf einen Blick
Datum
am 10.11.2021
Veranstaltungskategorie
Führungen & Touren, Kirchliche Veranstaltung, Outdoor-Aktivität