Klavierabend Debussy 100

Klavierduo Zsuzsa Bálint und Cristian Niculescu mit Werken von Claude Debussy im Rahmen der 8. Kammermusiktage Ahrenshoop

Bálint, Zsuzsa
Zsuzsa Bálint wurde in Siebenbürgen, Rumänien, als Tochter einer Pianistin und eines Geigers geboren. Mit 11 Jahren gab sie ihr Klavierdebüt mit Orchester und spielt seit dieser Zeit regelmäßig mit Rumäniens führenden Orchestern zusammen. Sie absolvierte die Solistenklasse von Prof. Boris Bloch an der Folkwang Hochschule in Essen und machte 1996 ihr Konzertexamen bei Prof. Georg Sava an der Universität der Künste in Berlin. Seit 2005 ist sie Pianistin bei der international anerkannten Carl Flesch-Akademie in Baden-Baden. Als Solistin konzertierte sie in den Metropolen Europas und der USA (New York, Washington, London, Manchester, Berlin, München, Hamburg, Köln, Paris, Lissabon, Porto, Bern, Turin, Wien, St.Petersburg, Budapest, Bukarest). Von den Mitgliedern der Berliner Philharmoniker, des Rundfunk-Sinfonieorchester Berlin, des Deutschen Symphonie Orchesters Berlin, des NDR Sinfonieorchesters und des Konzerthausorchesters wird sie regelmäßig für Kammermusikprojekte engagiert. 2004 gründete sie das ungewöhnliche Xinowa Sej Ensemble für drei Klaviere, mit dem sie Werke namhafter Komponisten und Arrangeure aufführt. Mit dem Casanova Society Orchestra, einem Ensemble der 20/30er Jahre, begeistert sie das Publikum an vielen Orten in Deutschland. Kürzlich entstand ein Tango Solo-Programm in eigener Bearbeitung, mit dem sie momentan sehr erfolgreich tourt.

Zsuzsa Bálint hat zahlreiche Aufnahmen für den Rundfunk eingespielt, u.a. für den Bayerischen Rundfunk mit den Bamberger Symphonikern unter der Leitung von Karl-Heinz Steffens. Deutschlandradio und SWR strahlten live ihre Soloabende aus. An der University of Nebraska bietet sie in regelmäßig Meisterkurse an. Ihr derzeitiger Wohnsitz ist in Berlin, wo sie eine Lehrstelle an der Universität der Künste innehat.

Niculescu, Cristian
Der Pianist Cristian Niculescu wurde zunächst an der Musikhochschule Bukarest ausgebildet. 1993 wechselte er an die Hochschule der Künste Berlin, wo er sein Studium bei Hans Leygraf und Georg Sava fortsetzte. Als Teilnehmer renommierter internationaler Meisterkurse war er wiederholt Meisterschüler von Dimitri Bashkirov in der Sommerakademie Mozarteum Salzburg. Der mehrfache Wettbewerbspreisträger begann seine Konzerttätigkeit in seiner Heimat Rumänien, wo er mit dem Philharmonischen Orchester »George Enescu« und dem Nationalen Rundfunk Sinfonieorchester und dem Kammerorchester des Rumänischen Rundfunks Bukarest sowie mit den wichtigsten staatlichen philharmonischen Orchestern als Solist auftrat.

Im Rahmen des Projekts »Hermannstadt – Europäische Kulturhauptstadt« spielte er 2007 als Solist unter der Leitung von Gerd Albrecht. In den USA konzertierte er mit dem Cleveland Chamber Symphony Orchestra und in Deutschland u.a. mit den Berliner Symphonikern, der Brandenburgischen Philharmonie Potsdam und der Anhaltischen Philharmonie Dessau. Klavier- und Kammermusikabende gab er in Deutschland, Österreich, Frankreich, den skandinavischen Ländern, Japan und den USA. Er wirkte in den Konzertreihen der Berliner Philharmoniker, des Konzerthausorchesters Berlin, der Deutschen Oper Berlin, des Dänischen Rundfunks Kopenhagen sowie des Norddeutschen Rundfunksinfonieorchesters Hamburg mit.

Niculescu wurde zu zahlreichen internationalen Festivals wie z.B. den Berliner Festspielen, dem Hamburger Musikfest, dem »George Enescu« Internationalen Festival Bukarest oder zum Classic Open Air Berlin-Gendarmenmarkt eingeladen. Er produzierte CD-Aufnahmen für verschiedene Plattenfirmen und machte Aufnahmen für Rundfunkanstalten wie NDR Hamburg, Deutschlandradio Berlin, Danmarks Radio, Norsk Radio, BBC London und dem Rumänischen Rundfunk, u.a. als Solist mit dem Rundfunk-Sinfonieorchester Bukarest unter der Leitung von GMD Horia Andreescu. Er hat u.a. mit Ruxandra Donose, Silvia Weiss, Mihaela Martin, Florin Paul, Frans Helmerson, Yossi Gutmann, Jeremy Menuhin, dem Athenäum-Quartett der Berliner Philharmoniker und dem Aron Quartett aus Wien sowie mit Schauspielern wie Jan Josef Liefers, Hermann Beyer und Felix Römer zusammengearbeitet.

Niculescu ist Gründer des Dinu Lipatti Trios Berlin und des ensemble contempo paris sowie künstlerischer Leiter der Kammermusiktage Ahrenshoop.
 

Das vollständige Programm der 8. Kammermusiktage finden Sie hier.

Veranstaltungsort

Hotel THE GRAND Ahrenshoop
Schifferberg 24
18347 Ahrenshoop
Telefon: +49 (0)38220 6780
Fax: +49 (0)38220 678459
info@the-grand.de
http://www.the-grand.de

Anbieter

Kulturstiftung Ahrenshoop e.V.
Schifferberg 24
18347 Ostseebad Ahrenshoop
Telefon: 038220 67 84 44
info@kulturstiftung-ahrenshoop.de
http://www.kulturstiftung-ahrenshoop.de/

Ihre Veranstaltung

Details auf einen Blick
Datum
am 26.10.2018
Veranstaltungskategorie
Klassik
Preis
ab 25,00 €

Tickets erhalten Sie hier:

  • Kurverwaltung Ahrenshoop zzgl. VVK-Gebühr und Systemgebühr
  • Online Ticketshop zzgl. VVK-Gebühr und Systemgebühr 
  • www.kammermusiktage-ahrenshoop.de zzgl. VVK-Gebühr
  • Abendkasse nach Verfügbarkeit