Workshoppräsentation

Arbeitsergebnisse nach einem Workshopaufenthalt im Künstlerhaus Lukas

PARA INTERNATIONAL:

Spekulative Ruinen / Ruinen der Spekulation (Frankfurt / Berlin)
Credit: Peter Behrbohm & Bastian Sistig

Mit „Spekulative Ruinen / Ruinen der Spekulation“ führt das Künstler*innenkollektiv PARA seine Auseinandersetzung mit Zeitfragen, Narrativen der Erinnerungspolitik und der Zukunft des Kulturerbes fort. Am Beispiel der Bankenmetropole Frankfurt a.M. sollen die zukünftigen Überreste des globalen Finanzsystems sichtbar gemacht werden. Welche historische Rolle werden Kreditderivate, Aktienindizes und Risikokultur einmal gehabt haben? Welche kulturellen Praktiken werden uns in Zukunft ein archäologisches Rätsel aufgeben? Welche Ruinen wird die Finanzspekulation hinterlassen und wie spekuliert man auf die künftigen Trümmer der Gegenwart? PARA gibt eine Vorahnung und entwirft die zukünftige Kulturerbe-Landschaft einer Ära des derivaten Paradigmas. Im Künstlerhaus Lukas gibt das Kollektiv Einblick in die Manuskript- und Entwurfsphase seines Arbeitsprozesseses und lädt ein, über das Ende der Finanzmärkte zu sinnieren.

 

Veranstaltungsort

Künstlerhaus Lukas
Dorfstraße 35
18347 Ahrenshoop
Telefon: 0382206940
post@kuenstlerhaus-lukas.de

Anbieter

Künstlerhaus Lukas
Dorfstraße 35
18347 Ahrenshoop
Telefon: 0382206940
post@kuenstlerhaus-lukas.de
jetzt mehr erfahren

Ihre Veranstaltung

Details auf einen Blick
Datum
am 08.08.2020
Veranstaltungskategorie
Ausstellung, Theater & Bühne, Vortrag & Wissenschaft, KunstOffen