Skip to main content

Nationalpark Vorpommersche Boddenlandschaft erleben

Schutzgebiet seit 1990

Der Nationalpark Vorpommersche Boddenlandschaft ist mit ca. 786km²  der größte Nationalpark an der deutschen Ostseeküste und feierte im Jahr 2020 sein 30-jähriges Bestehen. 60% Fischland-Darß-Zingsts gehören zu dem Nationalpark, der sich von der Halbinsel bis zur Insel Hiddensee und bis zur Westküste von Rügen erstreckt. Durch Inseln und Halbinseln von der Ostsee abgetrennte Lagunen, die sogenannten Bodden, sind das Markenzeichen.

80% des Schutzgebietes bestehen aus Wasserflächen, die neben den Bodden natürlich zu Großen Teilen in der Ostsee liegen. Wind und Wellen dürfen hier ohne den Eingriff des Menschen die Küstenlandschaft  jeden Tag aufs neue formen und verändern. Das Festland ist geprägt von Kiefern und Küstenwäldern, wie dem Darßwald.

Diese wunderschöne, geschützte Natur ist ein Paradies für eine Vielzahl von Vögeln, wie zum Beispiel den Kranichen, aber auch von Wildtieren wie Hirschen und Wildschweinen.

Und was macht der Mensch im Nationalpark? Vor allem weite, unberührte Natur beobachten, natürlich ohne zu stören, dazulernen oder einfach die Seele baumeln lassen. Dazu sollte man sich Zeit nehmen und versuchen die Eindrücke mit allen Sinnen wahrzunehmen.

Aktiv im Nationalpark

Der Nationalpark lässt sich trotz einiger Regeln vielfältig erleben

Ein besonderes Erlebnis im Herbst
Ein besonderes Erlebnis im Herbst

Kraniche beobachten

Beobachten Sie hautnah die majestätischen Kraniche in der Region.

Auf dem richtigen Weg
Auf dem richtigen Weg

Rad- und Wanderrouten

Die schönsten Rad- und Wanderrouten im Nationalpark.

handlich in der Tasche
handlich in der Tasche

Naturerlebniskarte

Handliche Faltkarte zum Download als PDF bereit. Kurze, informative Texte beschreiben Rothirsch, Moorfrosch, Kranich, Schreiadler, Fischotter und Seeadler.

mit dem Ranger durch den Nationalpark
mit dem Ranger durch den Nationalpark

Führungen und Exkursionen

Entdecken Sie mit erfahrenen Rangern die einzigartige Flora und Fauna des Nationalparks!

Erlebnis im Herbst
Erlebnis im Herbst

Hirschbrunft

Jedes Jahr im Herbst präsentieren sich die männlichen Hirsche von ihrer "lautstarken" Art.

"Haliaeetus albicilla"
"Haliaeetus albicilla"

Der Seeadler

Er ist ein wahrer König der Lüfte: der Seeadler. Er liebt offene und auch stark bewaldete Landschaften und jagt bevorzugt an fisch- sowie wasserreichen Gewässern. In der Region Fischland-Darß-Zingst gilt der Seeadler als Standvogel, das heißt, er bleibt ganzjährig in seinem Revier.

Naturerlebnisse für Alle

Im Nationalpark gibt es einige barrierefreie Angebote

Regeln & Möglichkeiten
Regeln & Möglichkeiten

Aktiv im Nationalpark

Die Broschüre, wie Sie sich aktiv im Nationalpark betätigen können.

Natur-Projekt des BUND
Natur-Projekt des BUND

"Schatz an der Küste"

Lehrpfad, Entdeckerpfad, Entdecker-Bingo, Feste und Aktionen

Informations- und Beobachtungsorte

im, um und über den Nationalpark

mappin

Nationalpark- und Gästezentrum Darßer Arche

In der Alten Schule von Wieck, ergänzt durch einen großzügigen Anbau, befindet sich das Nationalpark- und Gästezentrum „Darßer Arche“.Im Foyer begrüßt Sie die Gästeinformation und die Zimmervermittlung und im schiffsrumpfartigen Neubau der Darßer Arche erleben Sie die Nationalparkausstellung "Vorpommersche Boddenlandschaft".
Nirgendwo an der Ostseeküste vollziehen sich Landabtragung und Landbildung so dynamisch in so kurzer Zeit und auf so engem Raum wie im Nationalpark Vorpommersche Boddenlandschaft. Die Darßer Arche informiert in ihrer Ausstellung  über den...
mappin

Vogelbeobachtungspunkt Pramort

Von September bis November können Sie vom Kranichrastplatz Pramort ein beeindruckendes Schauspiel erleben, wenn die Kraniche beim Anflug zu ihren Schlafplätzen eine keilförmige Formation bilden oder sich zu einer langen Kette aufreihen.
Über der rechteckigen Aussichtsplattform wurde ein Gründach errichtet. Schutz vor Wind und Regen für alle Beobachter mit Fernglas, Spektiv und Kamera. Gleichzeitig werden die ziehenden Vögel nicht von den sie beobachtenden Menschen unter ihnen...
mappin

NABU-Kranichzentrum

Der alljährliche Kranichzug im Herbst ist ein Naturschauspiel, das tausende Besucher in den Nordosten lockt. In der ganzjährig geöffneten Dauerausstellung des NABU-Kranichzentrums in Groß Mohrdorf haben Sie die Möglichkeit, alles über die Kraniche zu erfahren.
Informative Schautafeln, audiovisuelle Medien und Präparate geben einen Einblick in das Leben der beeindruckenden Großvögel. Der Eintritt ist frei. Hier erfahren Sie die besten Beobachtungsplätze und bekommen aktuelle Informationen zum Zuggeschehen....
mappin

NATUREUM und Leuchtturm Darßer Ort

Das NATUREUM als Naturkundemuseum im Nationalpark "Vorpommersche Boddenlandschaft" befindet sich auf der Halbinsel Darß bei Prerow direkt am begehbaren Leuchtturm Darßer Ort und ist neben dem Meeresmuseum, dem Nautineum und dem Ozeaneum ein weiterer Standort des Deutschen Meeresmuseums. Hier werden besonders die Vielfalt, Dynamik und Schutzbedürftigkeit der einzigartigen Darßer Landschaft dargestellt.
Direkt am Leuchtturm Darßer Ort, in der Nähe von Prerow, befindet sich das NATUREUM. Dieses Naturkundemuseum im Nationalpark "Vorpommersche Boddenlandschaft" beherbergt Ausstellungen zum Naturraum Darßer Ort, zur Ostseeküste und zu den Tieren der...
mappin

Nationalparkhaus Hiddensee

ab Oktober "Die neue Nationalpark-Ausstellung"
Der größte Nationalpark Mecklenburg-Vorpommerns erstreckt sich über eine Landfläche von 118 Quadratkilometer und ein Wasserareal von 687 Quadratkilometer. Er umfasst Inseln, Halbinseln, Ostsee und Boddenlagunen sowie Sandbänke zwischen Fischland und...
mappin

Aussichtspunkt Feuchtbiotop

Aussichtspunkt Feuchtbiotop
Das künstlich angelegte Feuchtbiotop bietet einen schönen Aussichtspunkt.
mappin

KRANORAMA am Günzer See

Das KRANORAMA am Günzer See ist eine moderne und barrierefreie Beobachtungsstation für Kraniche, die 2015 eröffnet wurde. Sie befindet sich in der Nähe von Groß Mohrdorf und ermöglicht ungestörte und naturnahe Beobachtungen, auch von anderen Rast- und Greifvögeln.
Im Herbst sind die Kraniche in der Regel ab September bis Anfang November anzutreffen. Auch im Frühjahr, vor allem im März, legen sie einen kurzen Zwischenstopp ein. Während des Tages sind sie auf abgeernteten Getreidefeldern und besonders auf...
mappin

Kranich-Beobachtungsstation Bisdorf

Kranich-Beobachtungsstation Bisdorf
mappin

Kranich-Utkiek Hohendorf

Utkiek ist plattdeutsch und bedeutet Ausguck. 1997 wurde diese Kranichbeobachtungsstation eröffnet. Die 20 m lange Feldscheune ermöglicht es Ihnen, auf der Galerie mit einer genauso langen Fensterfront, Kraniche zu beobachten. Oft werden die Kraniche vor der Halle mit Weizen oder Mais gefüttert.
mappin

Aussichtskanzel Buchhorster Maase

Jeden September und Oktober machen die Rothirsche hier lautstark auf sich aufmerksam.
An der Buchhorster Maase ist zur ungestörten Beobachtung des Schauspiels eine spezielle Aussichtskanzel errichtet worden, die nur mit einer geführten Exkursion betreten werden darf. Damit die Besucher ein wirklich ungestörtes Erlebnis haben, werden...
mappin

Beobachtungsturm Fuchsberg

Beobachtungsturm Fuchsberg
Direkt am Bodden liegt ein wahrer Geheimtipp: Von der Barthestraße aus dem Fahrradweg durchs Gewerbegebiet folgend, geht es auf einem Plattenweg zur großen Wiese am Fuchsberg. Dort befindet sich die Reste eines alten Bunkers. Dahinter führt ein...
mappin

Aussichtskanzel Buchhorster Maase

Jeden September und Oktober machen die Rothirsche hier lautstark auf sich aufmerksam.
An der Buchhorster Maase ist zur ungestörten Beobachtung des Schauspiels eine spezielle Aussichtskanzel errichtet worden, die nur mit einer geführten Exkursion betreten werden darf. Damit die Besucher ein wirklich ungestörtes Erlebnis haben, werden...
mappin

Nationalpark-Beobachtungsturm Barhöft

Der Nationalpark-Beobachtungsturm Barhöft ist am Ufer des Bockfahrwassers in unmittelbarer Nähe der Nationalparkinformationsausstellung gelegen.
Von oben bietet sich ein herrlicher Blick zum naturbelassenen, wild verwachsenen Barhöfter Kliff, auf den Strom mit seiner vielfältigen Vogelwelt und zur bewaldeten Insel Bock, die zur Schutzzone I des Nationalparks Vorpommersche Boddenlandschaft...
mappin

Kranichbeobachtungpunkt Kirrblick I

, 18374 Zingst
Ideal um mit dem Fernglas die rastenden und einfliegenden Kraniche zu beobachten
mappin

Kranichbeobachtungspunkt Kirrblick II

, 18374 Zingst
Ideal um mit dem Fernglas die rastenden und einfliegenden Kraniche zu beobachten
mappin

Nationalparkausstellung Sundische Wiese

Informationen über den Nationalpark, vor allem die Schutzzone an der Sundischen Wiese und Pramort. Wanderorientierungspunkt.