Skip to main content

Angelparadies Fischland-Darß-Zingst

Küstenfischen, Brandungsangeln oder im Kleinboot auf dem Bodden

Fischland-Darß-Zingst muss jeder Angler einmal erlebt haben, denn hier lässt sich ein ausgiebiger und erholsamer Angelurlaub verbringen!

Die Halbinsel Fischland-Darß-Zingst mit ihren umgebenden Boddengewässern gehört zu den abwechslungsreichen Angelrevieren im Norden. Ob Küstenfischen vor der Ostsee mit Brandungs-, Spinn- oder Fliegenrute, Hochseeangeln vom Fischkutter aus oder gemütlich vom Boot aus auf den zahlreichen Boddengewässern - die Reviere sind leicht zu erreichen und versprechen reiche Beute.


Auf der Halbinsel sind Sie ständig von Wasser umgeben. Malerische Strände mit klaren, sauberen Wasser laden zum Angeln in der Ostsee ein, denn hier sind Sie schon vom Ufer aus erfolgreich. Zum Teil kommen die Fische sehr nahe ans Ufer, sodass Wurfweiten von 50 Metern ausreichen. Bitte stets mit Wathose.

Das Fischen aus dem Bellyboat heraus ist ein ganz besonderes Erlebnis und wird immer beliebter.

In der Ostsee können Sie erfolgreich auf Meerforelle, Dorsch, Hornhecht oder Hering gehen. Süßwasserfische wie Barsche und Hechte finden sich zahlreich in den Boddengewässern. Heirzu müssen Sie gar nicht weit fahren, sondern meist nur eine kurze Strecke mit dem Rad um am nächsten Boddenufer zu sein. An schilfbewachsenen Ufern, bestückt mit Wathose, lassen sich mit kurzem Wurf viele Fänge einholen.

Beliebte Fischarten

Dorsch

Der Dorsch gehört weitläufig zu den Nummer Eins der Salzwasser-Fsicharten vor unseren Küsten. Er ist ein beliebter Speisefisch in zahlreichen Restaurants auf Fischland-Darß-Zingst und Umgebung. Leicht ereknnbar ist er an seiner marmorierten Haut. der Dorsch zählt zur Hauptbeute beim Küstenfischen vom Strand aus aber auch bei zünftigen Kutterfahrten - von Vorteil ist, dass er fast ganzjährig beangelt werden kann. Am besten "erwischt" man ihn in der Abenddämmerung im Frühsommer und Spätherbst. Nicht selten sind Dorsche zwischen 5 und 10 Kilogramm. Kleinboote zum Dorschangeln können Sie sich gern auf der Halbinsel bei vielen Verleihern chartern. 


Meerforelle

Die Meerforelle zählt zu den Lachsfischen und ist ein beliebter Speisefisch. Sie wird an der Küste auch gerne als Ostseelachs bezeichnet. Dieser Fisch ernährt sich hauptsächlich von kleineren Fischen, Krebsen und Garnelen. Die Durchschnittsgröße liegt bei 60 cm, Längen bis 130 cm und Gewichte bis zu 20 kg sind unter günstigen Lebensbedingungen möglich.

Markantes Merkmal ist der lang gestreckte Körper. Die Seiten sind silbergrau und der Rücken graugrün. Der Bauch ist weiß. Wie alle Forellenartigen besitzt auch die Meerforelle eine Fettflosse.

In den Küstengewässern Mecklenburg-Vorpommerns besteht ein generelles Fangverbot für Meerforellen vom 15. September bis 14. Dezember. Dies gilt sowohl für Fischer als auch Angler. Fangzeit für Meerforellen ist von Mörz bis April/Mai.


Hornhecht

Hornhechte sind sehr schlanke Oberflächenfische. Sie haben ein schnabelartiges, verlängertes Maul mit zahlreichen, nadelartigen Zähnen. Bei erwachsenen Tieren sind Ober- und Unterkiefer gleich lang. Sie können bis zu 2 Meter lang werden, im Durchschnitt doch etwa 1 Meter.

Auffallend sind seine grünen Gräten. Diese Farbe entsteht durch den Abbau des roten Blutfarbstoffes Hämoglobin zu Biliverdin.

Mit der Spinn- oder Fliegenrute oder einer einfachen Posenmontage sind in der Ostsee im Mai und Juni die reichsten Fangzeiten für diese schnellen Fische. Er ist ein sehr schmackhafter Speisefisch, der sich zu tausenden in den Küstenbereichen tummelt. Daher ist der Hornhecht relativ leicht zu fangen.


Hecht, Zander und Barsch

Das Räuber-Trio aus dem brackigen Bodden sind besonders in den letzten Jahren zahlreich in die Netze gegangen. Hechte und Zander erreichen zum Teil außerordentliche Gewichte und Größen. Dicke Barsche sind oft als willkommener Beifang mit dabei. Im Kleinboot auf den Boddengwässern ist man diesen Räuberfischen am besten auf der Spur.

Fischer der Region

Eine aussterbende Tradition

Nur noch knapp 20 aktive Fischer gibt es in der Region, die einst fast ausschließlich von Fischerei und Seefahrt gelebt hat. Hier finden Sie einige von Ihnen.

Belly Boot Verleih
Langjährige Erfahrung und eine professionelle Arbeitsweise: Das zeichnet Belly Boot Verleih aus. Überzeugen Sie sich selbst von fundiertem Wissen und individuellem Service!