Buchpremiere: Horst Matthies liest aus „Lehmann, Erdmann, Liebermann - Geschichten aus einer abgewählten Welt“

Lesung im Rahmen der 20. Ahrenshooper Literaturtage

Alles Stasi oder was? Sagen wird man über unsre Tage, wenig zu Essen hatten sie und sehr viel Mut und sie zählten nicht die Stunden ihrer Plage und waren nachts zu ihren Mädchen gut. Diese 1975 von Werner Bräunig verfassten Textzeilen hat Horst Matthies zum Anlass genommen nach Geschichten aus jener Welt zu suchen, die einzig als Dreifaltigkeit von Stasidiktatur, Unrechtsstaat und Misswirtschaft in die Geschichte eingehen sollte. - Aufschlussreich, heiter, ironisch, tragisch. | Edition Schlitzohr, Hohen Viecheln, 2021

Die Lesung findet im Leseraum der Strandhalle Ahrenshoop statt.

Über den Autor:
Horst Matthies, 1939 in Radebeul geboren, ging acht Jahre zur Schule, erlernte den Beruf des Bergmanns und diente, bis ihn das Schreiben unerwartet überfiel, bei der Bereitschaftspolizei. Danach Studium am Literaturinstitut „Johannes R. Becher“ in Leipzig. Freischaffend als Autor seit 1970, zunächst in Eisleben und Halle an der Saale, seit 1980 in Hohen Viecheln am Schweriner See. Wenn das Geld knapp wurde, arbeitete er zwischenzeitlich im Bergbau, als Betonbauer, Zimmerer, Hilfsarbeiter in der Werft und auch als Tiefbauer an der Drushba-Trasse in der Ukraine. Er ist mit der Malerin und Grafikerin Britta Matthies verheiratet und hat mit ihr zwei Söhne. Geburtsjahr, Geburtsort und die weiteren Stationen seines Lebens weisen aus, dass er den überwiegenden Teil davon als Bürger des Staates DDR erfahren hat. Hier hat er seine Bildung erhalten, wuchs die Art seiner Hoffnungen, führte er seine Kämpfe, liebte er seine Lieben, hatte er Freunde und Leute, die ihn nicht mochten, Gründe für Zorn und Gründe, sich aus ganzem Herzen zu freuen. Er veröffentlichte Hörspiele, Kinderbücher, Erzählungen und Romane. Einiges davon, weiß er, hat anderen geholfen, mit sich selbst und der Welt ein bisschen besser zurecht zu kommen. 

Das vollständige Programm der 20. Ahrenshooper Literaturtagen finden Sie unter www.ahrenshooper-literaturtage.de.

Bitte beachten Sie folgende Corona-Maßnahmen:

  • Einhaltung des erforderlichen Mindestabstands von 1,50 Metern zu anderen Personen
  • Pflicht zum Tragen einer Mund-Nasen-Bede ckung, wenn der Abstand nicht eingehalten wird und in Innenräumen
  • Empfehlung zum Tragen einer Mund-Nasen-Bedeckung am Sitzplatz (nicht verpflichtend)
  • ggf. Zuweisung des Sitzplatzes durch den Veranstalter
  • Besucherregistrierung z.B. per LUCA-App

Informieren Sie sich bitte vor Veranstaltungsbeginn über die aktuell geltenden Maßnahmen beim Veranstalter.

Veranstaltungsort

Strandhalle Ahrenshoop
Dorfstraße 16 b
18347 Ahrenshoop
Telefon: +49 (0)38220 666610
info@ostseebad-ahrenshoop.de
http://www.ostseebad-ahrenshoop.de

Anbieter

Kurverwaltung Ahrenshoop
Kirchnersgang 2
18347 Ahrenshoop
Telefon: +49 (0)38220 666610
Fax: +49 (0)38220 666629
info@ostseebad-ahrenshoop.de
http://www.ostseebad-ahrenshoop.de
jetzt mehr erfahren

Ihre Veranstaltung

Details auf einen Blick
Datum
am 01.10.2021
Veranstaltungskategorie
Literatur
Preis
5,00 €

Kinder und Jugendliche bis 16 Jahre frei

Ticketvorverkauf ab 15.09.2021:

  • Kurverwaltung Ahrenshoop
  • Online-Ticketshop, zzgl. Gebühren
  • ggf. an der Abendkasse nach Verfügbarkeit

Ticketpreise gelten bei Vorlage einer gültigen Kurkarte.
Um Warteschlangen vor dem Einlass zu vermeiden, sollten Tickets im Vorverkauf erworben werden.